Tag auswählen

Highlights

Kalender



Freitag 12.10.18

19: Uhr

Eiszeitkunst trifft Kriminaltechnik


Da geh ich hin!
Freunde einladen




Abendkasse k.A.

Beschreibung

Auf Einladung des Fördervereins für Eiszeitkunst und des Lonetal Vereins hält Professor Harald Floss am Freitag, den 12. Oktober um 19 Uhr im Langenauer Pfleghofsaal einen spannenden Vortrag über das Thema „Eiszeitkunst trifft Kriminaltechnik“.

Die Beschäftigung mit der paläolithischen Kunst der Höhlen auf der Schwäbischen Alb führt zur Frage, ob es auch hier Höhlenmalereien aus dieser Zeit gibt. Zudem bietet sich ein Vergleich mit den Höhlenmalereien Frankreichs an, insbesondere mit der Ardècheschlucht und der Grotte Chauvet, deren Malereien wie die Skulpturen der Alb in das Aurignacien datiert werden. Ebenfalls in der Ardèche liegt die Bilderhöhle Grotte aux points, wo Marius Achtelik, ein Doktorand von Harald Floss, gemeinsam mit französischen Kollegen forscht. Das Besondere an dieser Höhle sind rote Flecken, die mit dem Handballen aufgetragen wurden. Auf diesen Flächen fanden sich so genannte Papillarleisten, das sind die für jeden Menschen einzigartigen Linien, die sich auf den Innenseiten von Füßen und Händen befinden. Mit Hilfe forensischer Methoden und in Zusammenarbeit mit dem Landeskriminalamt Stuttgart war es möglich, diese Linien teilweise zu entziffern. Der Beantwortung der faszinierenden Frage, wer die Individuen waren, die diese Malereien vor knapp 30.000 Jahren angefertigt haben, kommt man so ein gutes Stück näher.


Veranstaltungsort

Pfleghof Langenau

Kirchgasse 9
89129 Langenau

Lageplan


0 Kommentare



Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren