Tag auswählen

Highlights

Kalender



Freitag 15.03.19

12: Uhr

Fridays for Future - Schülerstreik für Klimaschutz


Da geh ich hin!
Freunde einladen




Abendkasse k.A.

Bildergalerie zu diesem Veranstaltung



Berichte zu dieser Veranstaltung

Hunderte Schülerinnen und Schüler demonstrieren im Dauerregen in Ulm für besseren Klimaschutz

Am internationalen Protesttag im Rahmen der Aktion Fridays for Future demonstrierten am Freitag viele hundert Schülerinnen und Schuler aus Ulm und Neu-Ulm für einen besseren Klimaschutz - und für ihre Zukunft. Im Dauerregen  und bei empfindlicher Kälte hielten die Kinder und Jugendlichen durch und zogen nach einer kurzen Kundgebung auf... ...mehr


Beschreibung

Am 15.03.2018 versammeln sich Schüler und Schülerinnen sowie Studierende ab 12 Uhr auf dem Marktplatz am Rathaus in Ulm und werden auch mit einem Demozug durch Ulm ziehen. Statt in die Schule oder Uni zu gehen, treten wir, die jungen Menschen in den Streik! Wir fordern echten Klimaschutz, einen schnellen Kohleausstieg und eine Verkehrswende von den Politikerinnen und Politikern. An diesem Freitag werden weltweit Schulstreiks für den Klimaschutz unter dem Namen „Fridays for Future“ stattfinden.

„Die Klimakrise bedroht unser aller Zukunft, vor allem die von uns jungen Menschen. Wir können nicht weiterhin nur zuschauen wie unsere Politikerinnen und Politiker unsere Zukunft verspielen. Wir wollen nicht hinnehmen, dass unsere Zukunft weiterhin am seidenen Faden hängt. Deshalb streiken wir für unsere Zukunft!“ sagt Yannick, Schüler in Ulm
Begonnen hat die weltweite Bewegung des “Climate Strike” mit der 16-jährigen Greta Thunberg. Die Schwedin geht seit August 2018 mindestens einmal die Woche nicht in die Schule, sondern setzt sich mit ihren Schulbüchern vor das Parlament, um die Regierung aufzufordern, sich konsequenter für den Klimaschutz einzusetzen. Sie streikt die Schule, um maximale Aufmerksamkeit auf das Klimathema zu lenken – und das mit vollem Erfolg. Weltweit berichteten Medien über ihre Aktion und sie inspirierte viele Schülerinnen in anderen Ländern. So gibt es jetzt Schulstreiks für das Klima in Australien, Dänemark und auch in Deutschland.

Lena Kubitschek, ebenfalls Schülerin in Ulm sagt deutlich, „bei uns handelt es sich um keine jungen Menschen, die von der Euphorie weltweiter Proteste gepackt, nun kopflos Streiks organisieren. Nein, ganz im Gegenteil-die meisten von uns beobachten die, oft negative, Berichterstattung bezüglich fortschreitender Umweltzerstörung schon seit Jahren. Und auch im eigenen Umfeld lassen sich gewisse Veränderungen nicht leugnen. Hochwasser, Hitzewellen, Dürreperioden, Insektensterben- die Liste möglicher Symptome ist lang.“
Wir laden alle Interessierten und Pressevertreter*innen herzlich zu unserem Streik am Freitag, dem 15.03, ein und hoffen auch noch weitere Streiks durchführen zu können. Wir stehen Ihnen gerne auch vorher bereits zu Interviews zur Verfügung.


Veranstaltungsort

Marktplatz Ulm

Marktplatz 1
89073 Ulm

Lageplan


0 Kommentare



Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren