Tag auswählen

Highlights

Kalender



Freitag 26.04.19

18: Uhr

Fridays for Future


Da geh ich hin!
Freunde einladen




Abendkasse k.A.

Beschreibung

m 26.04.2018 versammeln sich Schüler und Schülerinnen sowie Studierende ab 18 Uhr auf dem Hans und Sophie Scholl Platz in der Neuen Mitte in Ulm. Dort werden Sie mit vielen anderen Menschen eine Mahnwache abhalten.
Wir fordern echten Klimaschutz und eine Energiewende von den Politikerinnen und Politikern. An diesem Freitag werden wieder in ganz Deutschland Schulstreiks für den Klimaschutz unter dem Namen „Fridays for Future“ stattfinden.
„Wir säuberten die Stadt, demonstrierten zusammen mit hundert oder sogar tausend Anderen - und jetzt auch still. Denn wir können auch ohne Worte laut sein und erinnern an den Kampf gegen die Klimakrise“ sagt Laura, Schülerin in Ulm.

Begonnen hat die weltweite Bewegung des “Climate Strike” mit der 16-jährigen Greta Thunberg. Die Schwedin geht seit August 2018 mindestens einmal die Woche nicht in die Schule, sondern setzt sich mit ihren Schulbüchern vor das Parlament, um die Regierung aufzufordern, sich konsequenter für den Klimaschutz einzusetzen. Sie streikt die Schule, um maximale Aufmerksamkeit auf das Klimathema zu lenken – und das mit vollem Erfolg. Weltweit berichteten Medien über ihre Aktion und sie inspirierte viele Schülerinnen in anderen Ländern. So gibt es jetzt Schulstreiks für das Klima in Australien, Dänemark und auch in Deutschland.

Uns Schüler*Innen ist auch bewusst, dass zugleich der Jahrestag des Atomunglückes von Tschernobyl ist. Deshalb führt Amelie fort, „dass Kernkraft für unsere Energiegewinnung keine nachhaltige Lösung ist, hat sich in der Vergangenheit mehrfach gezeigt. Statt weiterhin die Umwelt und die Gesundheit von Menschen zu gefährden, müssen wir Wege finden Energie effizient und umweltschonend zu gewinnen.“


Veranstaltungsort

Hans-und Sophie-Scholl-Platz

Neue Straße
89073 Ulm

Lageplan


0 Kommentare



Passwort / Benutzername vergessen? // Jetzt registrieren